Pflegeimmobilien als renditestarke Kapitalanlage mit Zunkunft kaufen

Sichern Sie sich die Möglichkeit, am Erfolg des Zukunftsmarktes Pflegeimmobilien teilzuhaben. Für eine Investition in Pflegeimmobilien sprechen nicht nur attraktive Renditen von bis zu 5%, sondern auch die Sicherheit einer Immobilie, der geringe Verwaltungsaufwand und die indexierten Mieten.

Mehr über das Thema Pflegeimmobilien, die Vorteile sowie ein Vergleich zu Eigentumswohnungen erfahren Sie hier!

Aktuelle Pflegeimmobilien kaufen

  • 4,5% Rendite
  • über 20 Jahre Pachtvertrag
  • 90 Einheiten
  • Kaufpreis ab: 137.600,00 €
  • 3,4 – 3,8 % Rendite – sofortiger Ertrag
  • 25 Jahre Pachtvertrag
  • Top Betreiber
  • Kaufpreis ab: 224.500 €
  • Rendite: flexibel, Selbstnutzung/Vermietung
  • inkl. Garagenstellplatz
  • Fertiggestellt: April 2017
  • Kaufpreis: 508.400 €

Pflegeimmobilien kaufen bedeutet: Geldanlage und Altersvorsorge in Einem!

Beim Kauf von Pflegeimmobilien wird diese oft als „Sorglos-Immobilie“ bezeichnet. Der Grund dafür ist der langfristig geschlossene Pachtvertrag mit einem Pflegeheimbetreiber (Vertragslaufzeit von 20 Jahren oder mehr). So ist eine langfristige und monatliche Mieteinnahme für die Eigentümer garantiert.

Im Pachtvertrag mietet der Betreiber die gesamte Pflegeimmobilie (Pflegeheim, Seniorenheim) und verpflichtet sich, jeden Monat die definierte und indexierte Miete zu bezahlen. Die Gesamtmiete wird anschließend von der festgelegten Hausverwaltung entsprechend der Miteigentumsanteile auf die Mieter verteilt.

Somit entsteht dem Eigentümer selbst bei Leerstand seines Pflegeappartements kein Mietausfall. Vorteile einer Pflegeimmobilie als Kapitalanlage sind z.B. die kostengünstigen Nebenkosten, das Vorbelegungsrecht für die eigene Familie und der Inflationsschutz durch indexierte Mieten. Neben der Bezeichnung als „Sorglos-Immobilie“, wird häufig von einem „Rundum-Sorglos-Paket“ gesprochen.

Steigendes Interesse Pflegeimmobilien zu kaufen

Aus über 25 Jahren Erfahrung wissen wir, dass nicht nur Menschen aufgrund der attraktiven Renditen Pflegeimmobilien kaufen. Die Menschen in Deutschland werden immer älter, wodurch die Nachfrage nach Pflegeimmobilien automatisch steigt. Die Pflegeimmobilie ist somit nicht nur interessant als Geldanlage, sondern sichert durch das oft Standortübergreifende Vorbelegungsrecht für die eigene Familie den Ruhestand ab.

Es ist bei weitem nicht garantiert, bei Bedarf einen Pflegeplatz in einem Pflegeheim zeitnah belegen zu können (Lange Wartelisten). Warum also nicht eine renditestarke Pflegeimmobilie kaufen und gleichzeitig das Vorbelegungsrecht im Bedarfsfall sichern?

Beachten Sie folgende Punkte beim Kauf von Pflegeimmobilien

Pflegeimmobilien sind in der Regel ganze Pflegeheime, die in einzelne Pflegeappartements aufgeteilt sind. Sollten Sie Interesse an einem Kauf von Pflegeimmobilien haben, ist es vor allem wichtig, dass sich die Pflegeimmobilien in bester Lage befinden.

Entgegen Eigentumswohnungen ist es bei Pflegeimmobilien besonders wichtig, dass diese gut für Angehörige erreichbar sind. Außerdem sollte der Standort mit dem Bedarf pflegebedürftiger Menschen und der vorhandenen Infrastruktur abgestimmt sein.

Bevor eine Einrichtung von uns verkauft wird, wird der Standort, der Betreiber und der Bauträger umfassend auf Nachhaltigkeit geprüft. Aspekte die bei der Überprüfung eine Rolle spielen sind z.B. ein entsprechender Mikrostandort (Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Frisör) und Makrostandort (Umkreis, Infrastruktur) und die Erfahrung des Bauträgers und Betreibers mit Pflegeimmobilien. Möchten Sie noch mehr über die Themen Bedarfsanalyse oder Pflegeimmobilien erfahren, kontaktieren Sie uns doch ganz unverbindlich über unser Konaktformular!

Referenzobjekte

Zweitmarkt

Sollten Sie irgendwann den Wunsch haben Ihr(e) Pflegeappartement(s) wieder veräußern zu wollen sind, sind wir Ihnen hierbei sehr gerne behilflich!

Ein Wiederverkauf geht meist schnell und unkompliziertAlle Wiederverkäufe haben wir in der Vergangenheit in 4-8 Wochen abgewickelt. Selbstverständlich zum Einkaufspreis oder höher.

Sie haben Fragen?